Bücher

Sexualität und Trauma. Traumatisierte Menschen haben oft Jahre nach dem Ereignis noch mit Belastungen zu kämpfen, wenn es um Nähe, Körperlichkeit und Sex geht. Welchen sexuellen Problemen begegnet man nach einem Trauma? Was trägt zu deren Entstehung bei? Wie kann man in der Therapie oder Beratung mit Betroffenen über ihre Sexualität ins Gespräch kommen? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Auf diese Fragen geht „Sexualität und Trauma“ ein – aufbauend auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft und der therapeutischen Expertise der Autor:innen. Auch Betroffene erhalten hier viele Anregungen, um ihre Sexualität weiterzuentwickeln. Mehr zum Buch.

Handbuch Häusliche Gewalt. Häusliche Gewalt ist eine schwere Menschenrechtsverletzung. Sie tut nicht einfach nur weh, sondern traumatisiert und schädigt Körper und Seele. Betroffene leiden oft ein Leben lang an den Folgen. Auch wer die Gewalt »nur« miterlebt – etwa als Kind – ist mit den Auswirkungen konfrontiert. Welche Arten häuslicher Gewalt kommen vor und wie entstehen sie? Welche Hilfen und Versorgungsmöglichkeiten gibt es für Betroffene? Wie helfen Beratung und Therapie weiter? 48 Therapeut:innen, Berater:innen, Ärzt:innen, Wissenschaftler:innen und eine Polizistin teilen in diesem Nachschlage- und Standardwerk ihre Expertise mit allen Berufsgruppen, die mit häuslicher Gewalt in Berührung kommen. Mehr erfahren.

Artikel in Zeitschriften

Kratzer, L., Tschöke S., Büttner M. BDSM, Gewalt und Trauma – Von Reviktimisierung bis Ressource. PTT – Persönlichkeitsstörungen, 25 (4). Erscheint 2021.

Büttner M., Tschöke S., Gleixner J. Sexarbeit und psychische Gesundheit – Zwischen Selbstbestimmung, Traumafolgen und Reviktimisierung. Trauma und Gewalt, 15 (4). Erscheint 2021.

Wetzel-Richter D., Büttner M. Sexuelle Probleme nach traumatischer Gewalt. Der Allgemeinarzt, 2021.

Kratzer L., Heinz P., Schennach R., Knefel M., Schiepek G., Biedermann S.V. Büttner M. Sexual symptoms in post-traumatic stress disorder following childhood sexual abuse: a network analysis. Psychological Medicine, 2020.

Büttner M. Sexuelle Störungen von Frauen mit sexuellen Gewalterfahrungen. Ärztliche Psychotherapie. Schattauer, 2020.

Büttner M. Sexuelle Störungen nach sexueller Gewalt. pädiatrische praxis, 2019. 92, 1-10.

Büttner M. Sexuelle Störungen nach sexueller Gewalt. Gyne, 4/2019.

Büttner M. Trauma, Borderline und Sexualität. PTT – Persönlichkeitsstörungen 2019, 23: 87-100.

Büttner M.Als würde ich wieder vergewaltigt“ – Sexuelle Probleme von Menschen mit sexueller Gewalterfahrung. Sexuologie 25 (1-2) 2018. 171-185.

Büttner M. Sexuelle Störungen nach traumatischen Erfahrungen – Ein Literaturüberblick. Trauma und Gewalt. Klett-Cotta, Stuttgart. 2017. 11(2), 92-102

Büttner M., Sack M. Trauma und sexuelle Störungen. Psychotherapeut. Springer, Berlin. 2014, 59, 385-391.

Sack, M. Büttner M. Sexuelle Störungen als Folge sexueller Traumatisierungen. Psychotherapie im Dialog. Thieme, Stuttgart. 2014. 1, 28-31.

Buchbeiträge

Büttner M. Sexualität in der Traumatherapie. In: Sack M., Sachsse U., Schellong J. Komplexe Traumafolgestörungen – Diagnostik und Behandlung von Folgen schwerer Gewalt und Vernachlässigung. Schattauer, erscheint 2021.

Büttner M., Dobos, C. Störungen der Sexualität. In: Fritzsche K. und Lahmann C. Basiswissen Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Springer, 2020.

Büttner M. Sexual Disorders. In: Fritzsche K., McDaniel S., Wirsching C., Lahmann C. Psychosomatic Medicine. Springer, 2020.

Sack M., Büttner M. Traumafolgestörungen. In: Rief W., Henningsen P. (Hrsg.). Psychosomatik und Verhaltensmedizin. Schattauer, 2015.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken